Aktuelles

Grußwort des Klimaschutzmanagers des Landkreises

14. März 2016

Sehr geehrte Zornedinger Bürgerinnen und Bürger,
zu Beginn des Jahres 2015 wurde der Energienutzungsplan des Landkreises Ebersberg fertiggestellt. Dieser bildet die Grundlage für weitere Maßnahmen hinsichtlich unserer Energie- und Klimaschutzziele. Aus vielen möglichen Energieprojekten kristallisierte sich ein Integriertes Quartierssanierungskonzept (IQ) für den Daxenberg als ein so genanntes Leuchtturmprojekt heraus. Die Gemeinde Zorneding hat sich nun entschieden im Jahr 2016 ein solches IQ für den Daxenberg erstellen zu lassen. In kaum einem anderen Wohngebiet des Landkreises ist die Bebauungsdichte so hoch und damit die Voraussetzung für ein Nahwärmenetz so günstig. Auch wenn sich derzeit die Kosten für fossile Energieträger wie Heizöl und Erdgas auf einem historischen Tiefpunkt befinden, müssen wir weiterhin unsere Ziele hinsichtlich Klimaschutz im Auge behalten und die Herausforderungen, die die Energiewende mit sich bringt, meistern.

Die Gemeinde Zorneding packt diese Herausforderung mit dem IQ an. Das Projekt hat das Potenzial, eine umweltfreundliche Wärmeversorgung für alle Haushalte wirtschaftlich bereitzustellen.

Ich danke der Gemeinde Zorneding für ihre Vorreiterrolle und freue mich auf die Ergebnisse der Untersuchungen.

Hans Gröbmayr
Klimaschutzmanager des Landkreises Ebersberg